Hochsee Segeltours auf der Bonawentura

SEGELTOURS AUF DER BONAWENTURA SAISON 2016 Im Frühling segeln wir entlang Europas Küsten. Wir besuchen Spanien, Portugal, Frankreich, England und Länder an der Nord- und Ostsee. Außerdem nimmt Bonawentura an Festivals und Segeltreffen statt, u. a. an den Baltic Sail in Danzig und Hanse Sail in Rostock. Im Herbst kehren wir entlang der Küsten Deutschlands, […]

SEGELTOURS AUF DER BONAWENTURA

SAISON 2016

Im Frühling segeln wir entlang Europas Küsten. Wir besuchen Spanien, Portugal, Frankreich, England und Länder an der Nord- und Ostsee. Außerdem nimmt Bonawentura an Festivals und Segeltreffen statt, u. a. an den Baltic Sail in Danzig und Hanse Sail in Rostock.

Im Herbst kehren wir entlang der Küsten Deutschlands, der Niederlande, Belgiens und Frankreichs zurück auf die iberische Route und segeln zurück auf die kanarischen Inseln. Unser Heimathafen ist Danzig.

Werden Sie Teil unserer Crew !

 SEGELSCHIFF BONAWENTURA – TÖRNS 2016, Reiseziele, Preise

Tour Nummer Termin Tage Route der Bonawentura Preis EUR
BE 16 25.04 – 03.05 9 Cherbourg – Ärmelkanal – London 330
BE 18 15.05 – 25.05 11 Amsterdam – Frieseninseln–Nord-Ostsee-Kanal –   Swinemünde 410
BE 22 18.06 – 30.06 13 Bergen – Kopenhagen – Danzig 450
BE 23 30.06 – 03.07 4 Baltic Sail kurze, einige Stunden dauernde Törns in der Danziger Bucht 25
BE 24 03.07 – 09.07 7 Danzig – Häfen der polnischen Küste – Swinemünde 450
BE 25 09.07 – 16.07 8 Swinemünde – Häfen der polnischen Küste – Danzig 450
BE 26 16.07 – 23.07 8 Danzig – Bornholm – Karlskrona 465
BE 27 23.07 – 28.07 6 Karlskrona – Danzig 440
BE 28 31.07 – 10.08 11 Danzig – Bornholm – Rostock 500
BE 29 14.08 – 26.08 13 Rostock – Friesische Inseln – Amsterdam – London 575
BE 30 27.08 – 30.08 4 London – Amsterdam 230

Route

Die angegebenen Routen sind eine Orientierung und können sich aufgrund von schwierigen Wetterbedingungen oder einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit der Mannschaft ändern. Die endgültige Entscheidung bezüglich der Realisierung der Route (besuchte Häfen und Dauer des Aufenthaltes) liegt beim Kapitän des Segelschiffes und wird während der Fahrt auf dem Laufenden bestimmt.

Wenn wir uns für einen Segeltörn auf dem Meer entscheiden, sollten wir uns bewusst sein über die besonderen Anforderungen vor die das Meer den Segler stellt, wie auch die Notwendigkeit zur Arbeit an Deck zu jeder Tages- und Nachtzeit, der Möglichkeit von schwierigen Wetterbedingungen und der Möglichkeit seekrank zu werden.

Der Preis beinhaltet

  • Ein Platz auf dem Segelschiff
  • Das Führen des Segelschiffes durch einen erfahrenen Kapitän
  • Gebühr für Hafen und Administration
  • Treibstoff an Bord,
  • Gas und Trinkwasser
  • Versicherung des Schiffs
  • Versicherung der Crew
  • MwSt

 Der Preis beinhaltet nicht

  • Transport – eigene Anfahrt zum Starthafen / Abfahrt am Ende
  • Verpflegung – Beitrag der Mannschaft von ca. 10 EUR / Tag ( Kapitän ausgeschlossen )
  • Gebühren für Sanitäranlagen ( WC, Dusche, Waschbecken ) falls nicht in Hafengebühr enthalten
  • Reinigung des Schiffes nach der Fahrt und Bettwäsche
  • Eintritt für Sehenswürdigkeiten.

Verpflegung: Beitrag ca. 10 EUR pro Person / Tag, die Mannschaft bereitet Mahlzeiten zu

Verpflegung ist nicht im Preis des Törns enthalten. Lebensmittel werden durch die Mannschaft am Tag der Ankunft wie auch laufend während der tour erworben. Während des Segeltörns ist die Mannschaft in Wachen aufgeteilt, in dem auch die Kombüsenwache, welche Mahlzeiten für die ganze Mannschaft zubereitet wie auch nach dem Essen und Kochen aufräumt. Die Essenszeiten sind fest, können jedoch vom Kapitän aufgrund von Steuermanövern und Aufenthalten geändert werden. Die Kombüsenwache ist ebenfalls für den Lebensmittelvorrat verantwortlich.

Art des Segeltörns: praktisch-touristisch

Ein praktisch-touristischer Segeltörn gibt die Möglichkeit Segelerfahrung auf dem Meer wie auch Segelstunden zu sammeln. Sie verbindet das Angenehme mit dem Praktischen und erlaubt es neue und interessante Orte zu erkunden. Jeder Teilnehmer ist dazu verpflichtet, aktiv an jeder Arbeit auf dem Schiff mitzuwirken und sich den Anweisungen des Kapitäns anzupassen.

„Stundensammeln” für höhere staatliche Segelscheine: 70 – 100h

Nach den Bedingungen der Verordnung des Sportministers zur Wassertouristik vom 09. April 2013 braucht man dokumentierte Stunden des Aufenthalts auf dem Meer, um höhere staatliche Segelscheine erlangen zu können. Nach dem Törn bekommt jeder der Teilnehmer eine Referenz über die Zeit an Bord. Die angegebene Stundenanzahl auf dem Meer dient zur Orientierung – sie hängt von den Wetterbedingungen, wie auch von der Intensität des Segeltörns ab.

Transport: eigene Anfahrt

Die Anfahrt und Abfahrt, sowie jegliche Kosten verbunden mit dem Transfer zum / vom Hafen sind nicht im Preis des Törns enthalten. Die Teilnehmer des Törns kümmern sich individuell darum. Falls nötig, helfen wir mit der Suche nach den günstigsten Flug- und Busverbindungen.

DAS SEGELSCHIFF S/Y BONAWENTURA – TECHNISCHE DATEN UND AUSSTATTUNG

ÜBER DAS SEGELSCHIFF

BONAWENTURA ist eines der ältesten Wasserfahrzeuge unter polnischer Flagge. Ursprünglich diente BONAWENTURA als Fischkutter, anschließend als Schlepper. Im Jahre 1992 wurde es zu einem Segelschiff mit einer selten anzutreffenden Takelage mit Spreizgaffelsegel umgebaut. In den Jahren 2010-2013 durchlief BONAWENTURA eine Generalüberholung, dank welcher das Segelschiff nun für See- und Hochseereisen gerüstet ist.

TECHNISCHE DATEN

Baujahr/Umbau/Generalüberholung                            1948 / 1992 / 2013
Länge                                                                                    20 m
Länge ohne Bugspriet                                                       16,40 m
Segelfläche                                                                          150 m2
Mast Anzahl                                                                         2
Triebwerk                                                                           „Rekin” 95 PS – Diesel
Koje Anzahl                                                                         14

AUSSTATTUNG DES SEGELSCHIFFS

  • GPS
  • Multifunktionsplotter mit Mutterkompass
  • Sender/Empfänger AIS
  • Radar
  • verdoppeltes stationäres Sprechfunkgerät UKW
  • zwei mobile Sprechfunkgeräte UKW
  • Satellitentelefon
  • Autopilot
  • NAVTEX
  • Echolot
  • Windmesser / Windfahne
  • Neigungsmesser Ruderblatt
  • WEBASTO

ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

Zur Zeit stehen der Mannschaft zwei Vier-Personen-Zimmer zur Verfügung – im Bug und im Heck des Schiffes, wie auch zwei Kojen in der Messe (unabhängig von Sitzplätzen). Das Segelschiff besitzt zwei Toiletten, eine Dusche, eine bequeme Kombüse ( drei Herdplatten, Backofen, Zweikammer Spüle, Kühlschrank 100 l ). Zusätzlich befindet sich eine 230V-Steckdose an jeder Koje ( beim Fahren mit eingeschaltetem Motor und bei Stromanschluss im Hafen ) als auch 12V-Ausgang.